Erstmals Königschießen der Vierten in der Schieße

Frank "Ede" Wolf ist der erste König der 4. Kompanie

Jonas Lorenz, Rafael Sprenger und Moritz Vogt sind die Prinzen

135 Schuß brauchte der von Andreas Vogt gebaute Vogel, bevor Feldwebel Ede Wolf den Adler spaltete und von der Stange schoss.
Insgesamt 49 Schützen der 4. Kompanie haben am ersten Samstag im Mai in der Schieße am Bruch in Büren ihren König ausgeschossen.
Der Vogel sah nicht nur so aus wie der "echte" Schützenvogel, sondern auch der Aufbau, die Art des Schießens und die Entfernung zum Ziel entsprachen genau dem des "echten" Vogelschießens.

In einer zuvor ausgelosten Reihenfolge hatten alle Schützen die Möglichkeit der erste König der Vierten zu werden. 
Zuerst fiel das Zepter durch Moritz Vogt. Anschließend schoss Jonas Lorenz die Krone ab. Der Apfel war deutlich zäher als die anderen Insignien und brauchte fast 2 Durchgänge bis Rafael Sprenger den Apfel aus den Fängen schoss.

Das Vogelschießen der Vierten wurde erstmalig durchgeführt, hat aber allen so viel Spaß gemacht, dass es bestimmt weitere Auflagen dieses Wettbewerbs geben wird.

KS BS 

von links: Hauptmann Karl Heber, Kronprinz Jonas Lorenz, König Frank Wolf, Zepterprinz Moritz Vogt, Apfelprinz Rafael Sprenger


 Gruppenfoto der Schützen

Vierte KS

Drucken E-Mail

So lange Warten noch bis Schützenfest...

Schützenfest 2020

11.07.2020 - 15:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Kalender der Vierten

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31